Aktuelles

Sprechstundenbedarf Niedersachsen - Neue SSB-Vereinbarung ab 01.01.2019

Die Kassenärztliche Vereinigung Niedersachsen ( KVN ) hat bekanntgegeben, dass die Sprechstundenbedarfsvereinbarung mit der Anlage I sich mit Wirkung zum 01.01.2019 geändert hat.

Die Neuerungen bzw. Änderungen betreffen die Bereiche Arzneimittel und arzneimittelähnliche Medizinprodukte gem. §31 SGB V, Diagnostika und Diagnosebedarf sowie Einmalbedarf zur Infusion, Drainage und Entnahme.

Folgende Neuerungen ergeben sich:

 

Vereinbarung über die Verordnung von Sprechstundenbedarf

§ 4 Verfahren der Verordnung von Sprechstundenbedarf

(2) (Neuerung in Fettdruck) Die erforderliche Beschaffung der Grundausstattung der Praxis darf nicht als Sprechstundenbedarf verordnet werden. Grippeimpfstoffe dürfen bestellt werden, sie gehören nicht zur Grundausstattung. Alle anderen Impfstoffe gehören zur Grundausstattung. Die erste Ersatzbeschaffung darf im Rahmen dieser Vereinbarung erst zum Ende des Quartals der Praxiseröffnung verordnet werden.

 

Anlage I zur Vereinbarung über die Verordnung von Sprechstundenbedarf zwischen der KVN und den Verbänden der Krankenkassen

  • Aufnahme von Cocain-Rezepturen für Hals-Nasen-Ohrenärzte (z. B. für Parazentesen), da kein geeignetes Fertigpräparat im Handel verfügbar ist.
  • Unter dem Punkt „Kryotherapeutika“ wird die Aufzählung auf Stickstoff und Kohlensäureschnee eingegrenzt. Der bisherige Zusatz „Oder Ähnliches“ entfällt.
  • Klarstellung bei allergologischem Standard-Testmaterial. Diese war notwendig, da die bisherige Regelung immer wieder zu der Fehleinschätzung führte, dass das Testmaterial für die Erbringung der GOP 30120-30123 nur für Haus- u. Kinderärzte verordnungsfähig sei. Korrekt ist aber, dass für Haus- u. Kinderärzte sämtliches allergologisches Standard-Testmaterial verordnungsfähig ist und für die Fachärzte nur dasjenige, welches für die Erbringung der Leistungen 30120-30123 benötigt wird.
  • Aufnahme der weiteren Testmaterialien für den Hypophysenfunktionstest neben dem bereits vorhandenen TRH-Test: L-Arginin, TRH, GHRH, LHRH, ACTH und CRH (sofern diese nicht als Fertigarzneimittel verfügbar sind, auch als Rezeptur). Zusammenfassung dieser Substanzen in einem eigenen Punkt „Hypophysenfunktionstest“.
  • Klarstellung beim Osteosynthesematerial durch Aufnahme einer weiteren Erläuterung „umfasst auch die Osteotomie- u. Arthrodesematerialien“.
  • Klarstellung bei den Infusionsbestecken. Dort wird der Punkt „dürfen keine Infusionsfilter enthalten“ gestrichen und stattdessen eine Klarstellung „nur mit Grobpartikelfiltern (≥ 15 μm)“ vorgenommen.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.